Jahresrückblick - Winter - Gemeinde Hofbieber - Willkommen in der Rhön

Jahresrückblick - Winter

Kläranlage Wiesen

Die ursprüngliche Teichkläranlage Wiesen, welche derzeit für die Reinigung des Abwassers von 3.500 Einwohnergleichwerten aus den Ortsteilen Hofbieber, Allmus, Niederbieber, Traisbach und Wiesen ausgelegt ist, wird auf 7.000 Einwohnergleichwerte erweitert und in die neue, effektive 4-Phasen-BIOCOS-Technik umgebaut.

Hierfür wurden zwei neue dreigeteilte Stahlbetonbecken errichtet und die neue Maschinentechnik bereits darin montiert. Ebenfalls wurde das neue Betriebsgebäude weitestgehend fertiggestellt, worin unter anderem die neuen Schaltschränke und Belüfter untergebracht werden.

Die neue Technik soll möglichst noch vor dem Winter in den Probebetrieb gehen. Da derzeit aber in einigen Bereichen (insbesondere bei der Elektrotechnik) Lieferschwierigkeiten bestehen, könnte es hier zu Verzögerungen kommen.

Nach Beginn des Probebetriebs kann im Frühjahr 2022 im Bereich des noch vorhandenen 2. Teiches mit dem Bau eines Regenüberlaufbauwerkes (2. Bauabschnitt) begonnen werden. Wenn die Anlage vollständig erweitert ist, wird ein Abwassersammler von Langenbieber nach Niederbieber gebaut, um das Abwasser von Kleinsassen, Schackau und Langenbieber nach Aufgabe der Kläranlage Langenbieber über Niederbieber nach Wiesen leiten zu können.

Die Kläranlage ist dafür ausgelegt, dass sie zu einem späteren Zeitpunkt auch das derzeit in den Kläranlagen Wittges und Egelmes behandelte Abwasser mit aufnehmen kann.

Die Kosten des 1. und 2. Bauabschnittes waren mit 4,7 Mio. € veranschlagt. Durch die derzeitige allgemeine Kostensteigerung sowie einige im Zuge des Planungsfortschrittes sinnvoll und notwendig gewordene Erweiterungen/Optimierungen (z. B. Neubau statt Erweiterung des Betriebsgebäudes, Bau eines Fäkalannahmebehälters, Fotovoltaik und hocheffiziente Belüfter) und Mehrmengen bei der Gründung werden sich diese Kosten voraussichtlich auf 5,7 Mio. € erhöhen. Für die Gesamtmaßnahme werden sich die veranschlagten Kosten von 6 Mio. € auf voraussichtlich 7 Mio. € erhöhen.

Es konnten damit aber auch weitere Fördermittel für Klimaschutzmaßnahmen generiert werden. Zudem werden durch die verbesserte Reinigungsleistung Mittel für Abwasserabgabe verrechnet und zukünftig eingespart.

Betriebsgebäude
Neubau Kläranlage
Neubau Kläranlage 2
Neubau Kläranlage 4
Neubau Kläranlage 5

Multifunktionshäuschen Danzwiesen

Das neue Multifunktionshäuschen wird der zukünftige "Hotspot" des kulturellen Dorflebens im Ortsteil Danzwiesen. Wenn zum weihnachtlichen Glühweinabend am Fuße der Milseburg geladen wird, dann bildet das Multifunktionshäuschen den idealen und zentralen Treffpunkt dafür. Ebenso bespricht der Ortsbeirat dort die Zukunft des am höchsten gelegenen Ortsteils.

Neben dem Indoornutzungsangebot bietet das Multifunktionsgebäude Danzwiesen im Außenbereich eine wettergeschützte Wartegelegenheit für Wanderer und Nutzerinnen und Nutzer der öffentlichen Verkehrsmittel.

 

Multifunktionshuschen Danzwiesen

„Von Kita zu Kita“ - Spendenaktion für Flutopfer von Neuenahr-Ahrweiler

Zum Thema „Teilen“ haben die Kindertageseinrichtungen Langenbieber und Schwarzbach gemeinsam mit den Elternbeiräten eine besondere St. Martin-Aktion gestartet. Aufgrund der Hochwasserkatastrophe sind viele Kindertageseinrichtungen in Nordrein-Westfalen und Rheinland-Pfalz zerstört worden. Daher haben die Leitungen Kontakt mit der Kita „Rappelkiste“ aufgenommen, um mit Spendenerlösen den Wiederaufbau zu unterstützen. Der Aufruf hat sich gelohnt: Insgesamt sind über 2.700 € Spenden zusammengekommen. Auch die Frauen-Gemeinschaft Kleinsassen hat sich spontan an der Aktion beteiligt und den Erlös Ihres Basars gespendet. Die Spendenübergabe erfolgt noch in diesem Jahr.

Ahrweiler
Ahrweiler 2