Gemeindeportrait - Gemeinde Hofbieber - Willkommen in der Rhön

Gemeindeportrait

Hofbieber befindet sich mitten im Biosphärenreservat Rhön. Die Naturbelassenheit und der Abwechslungsreichtum sowie die Ästhetik der Landschaft sorgen dafür, dass sich die Einwohner wohl fühlen. Die schöne Landschaft eröffnet vielfältige Möglichkeiten, auch die Naturbelassenheit, der Reichtum an vielfältiger Flora und Fauna sowie die schadstoffarme Luftqualität zeichnen Hofbieber aus. Daher dürfen wir die offizielle Bezeichnung "Luftkurort" tragen.

Alle Hofbieberer Ortsteile im Überblick

Unsere lebens- und liebenswerte Gemeinde erstreckt sich über eine Fläche von rund 9.000 Hektar und beheimatet in ihren Ortsteilen, der Vielzahl von Weilern und kleinen Ortslagen ca. 6.300 Menschen umrahmt von einer idyllischen Landschaft mit vielfältigen Freizeitmöglichkeiten. Dabei fördert eine Fülle von Vereinen, die kulturelle Identität mit der Heimat Rhön im Allgemeinen und Hofbieber im Besonderen.

Mehr erfahren

Gemeindepartnerschaft - Freundeskreis Italien

Die Menschen beider Regionen zueinander zu bringen und offen sein für Neues. Mit dem europäischen Grundgedanken vom vereinten Miteinander und dem Wunsch voneinander zu lernen, wurde 2008 der Freundeskreis Italien e. V. gegründet. Der Zweck des gemeindlichen Vereins ist die Förderung der internationalen Gesinnung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und der Völkerverständigung (§ 52 Abs. 2 Nr. 13 AO) zwischen den Bürger/Innen der Gemeinde Hofbieber und den Bürger/Innen des Gemeindeverbandes Unione Montana Acquacheta in der Emilia Romagna in Italien.

Weiterlesen

Imagevideo der Gemeinde Hofbieber

In 2018 wurden zwei Imagevideos für die Gemeinde Hofbieber gedreht. Entstanden sind sowohl ein Imagefilm für die Kommune als auch ein Film zur Förderung des Tourismus, der in Verbindung mit dem Tourismus- und Gewerbeverein Hofbieber erstellt wurde. Das Rohmaterial beider Filme ist 2017 gedreht worden. Diese Aufnahmen geben die Möglichkeit, die Gemeinde aus einem ganz neuen, außergewöhnlichen und unbekannten Blickwinkel zu betrachten.