Bürgerbus Hofbieber - einer von 101 Bürgerbussen in Hessen

Bürgerbus Hofbieber - einer von 101 Bürgerbussen in Hessen

Am 19.10.2019 fand in Marburg der 1. Hessische Bürgerbus-Tag statt, an dem auch Vertreter unserer Bürgerbus AG teilnahmen. Herr Reinhard als Vorsitzender der Stiftung des KNHH, Frau Meyer als neue Leiterin des Familienzentrum, Frau Hagemann als Koordinatorin des Bürgerbusses Hofbieber und Herr Hagemann als Vertreter der Bürgerbus-Fahrer waren dabei. Insgesamt waren etwa 200 Gäste der Einladung der Landesstiftung „Miteinander in Hessen“ gefolgt.

 

Der Staatsminister Axel Wintermeyer, Chef der Hessischen Staatskanzlei, begrüßte die Teilnehmer persönlich und bedankte sich für das große ehrenamtliche Engagement aller, ohne dass das Projekt „Bürgerbus“ nicht funktionieren würde.

 

Es war eine sehr informative Veranstaltung mit regem Erfahrungsaustausch zwischen den einzelnen Bürgerbus-Vertretern aus ganz Hessen.

 

An diesem Tag wurden 10 weitere neue Bürgerbusse an Gemeinden vergeben, so dass inzwischen 101 Bürgerbusse in Hessen unterwegs sind. Der Bürgerbus ist ein Kleinbus, der 9 Personen Platz bietet und vom Land Hessen im Rahmen des Förderprogramms „Land hat Zukunft – Heimat Hessen“ den Gemeinden zur Verfügung gestellt wird. Diese Zahl spricht für sich und belegt die Notwendigkeit eines solchen Projektes, dass gerade in ländlichen Bereichen großen Zuspruch unter der Bevölkerung findet. Es gibt Gemeinden, die den Bürgerbus schon seit mehreren Jahren betreiben und somit die Gemeinschaft in ihrer Gemeinde fördern und den mobilitätseingeschränkten Bürgern mehr Eigenständigkeit bieten. Und genau das möchten wir in Hofbieber auch erreichen! Wir sind auf einem sehr guten Weg und konnten in den Gesprächen feststellen, dass wir schon sehr vieles erreicht haben und richtig machen, aber es auch immer noch viel zu tun gibt.

 

Wer kann den Bürgerbus nutzen?

  • Alle Bürger der Gemeinde Hofbieber können den Bürgerbus kostenfrei nutzen.
  • Alle Vereine der Gemeinde Hofbieber können den Bus gegen eine Nutzungsgebühr mieten.

 

 

Wie funktioniert der Bürgerbus?

 

  1. Bürger, die den Bürgerbus nutzen möchten, melden den Bedarf bei Frau Hagemann, unter Angabe des Termins und des Grundes der Fahrt, an. Dies kann zum Beispiel eine Fahrt zur Physiotherapie, zum Arzt, zum Besuch eines Bekannten oder Verwanden im nurona oder auch zum Einkaufen sein. Auch zur Teilnahme an Veranstaltungen des Familienzentrums, der kirchlichen Einrichtungen oder der Gemeinde, können Sie mit dem Bürgerbus gefahren werden. Frau Hagemann koordiniert die Fahrt dann und sucht einen freien Fahrer. Sie werden dann zum vereinbarten Termin zu Hause abgeholt und auch wieder bis zur Haustür gefahren. Wir möchten Ihnen Eigenständigkeit und Mobilität ermöglichen!
  2. Auf Grund der Förderrichtlinien des Landes Hessens dürfen für die Fahrten keine Gelder kassiert werden. Alle Fahrten sind daher kostenfrei! Die Kosten für die Betreibung des Projektes „Bürgerbus“ werden von Spendengeldern über die Stiftung des KNHH gedeckt. Wir freuen uns also über jede Mitgliedschaft in der Stiftung oder über Spendengelder. Selbstverständlich können Spendenquittungen ausgestellt werden.
  3. Am wichtigsten bei diesem Projekt sind natürlich unsere ehrenamtlichen Fahrer, die ihre Zeit zur Verfügung stellen und die gewünschten Fahrten gern übernehmen. Zurzeit können wir auf 16 Fahrer zurückgreifen, die uns unterstützen. Ihnen ein großes DANKE an dieser Stelle! Wir freuen uns über jeden neuen Fahrer im Team, da unser Bürgerbus sich immer größerer Beliebtheit erfreut und die Anzahl der gebuchten Fahraufträge ständig steigt.

 

 

Wie kann ich Bürgerbus-Fahrer/-in werden?

 

Voraussetzung für diese ehrenamtliche Tätigkeit ist das Mindestalter von 23 Jahren und der Besitz eines gültigen PKW-Führerscheins.

 

Es handelt sich hierbei um eine ehrenamtliche Tätigkeit, die eine absolute freie Zeiteinteilung erlaubt. Sie allein bestimmen, wie oft Sie fahren möchten und wieviel Zeit Sie aufbringen wollen. Sie können zu jeder Zeit einsteigen und sollten Sie keinen Spaß an dieser Tätigkeit finden, können Sie auch wieder zu jeder Zeit aussteigen. Jede Stunde ist wichtig und wertvoll!

 

 

Sollten Sie Interesse haben oder weitere Informationen wünschen, setzten Sie sich bitte mit Frau Hagemann in Verbindung, Sie erteilt Ihnen gern weitere Auskünfte.

 

Frau Hagemann ist immer Montag     zwischen 10.00 – 12.00 Uhr und

                                               Mittwoch zwischen 13.00 – 15.00 Uhr persönlich im Sozialbüro des Familienzentrum zu erreichen oder unter der Telefonnummer 06657 – 987555. Hier haben Sie auch die Möglichkeit, Ihren Namen und Ihre Telefonnummer zu hinterlassen, Sie bekommen dann einen Rückruf. Unter der E-Mail buergerbus@hofbieber.de sind wir ebenfalls für Sie erreichbar.

 

 

Kontakt:

 

Bürgerbus des KNHHs
Telefon: 06657/987-555
buergerbus@hofbieber.de

 

Sprechzeiten:  Montag von 10:00 Uhr – 12:00 Uhr,  Mittwoch von 13:00 Uhr – 15:00 Uhr