Sie suchen eine Gewerbefläche in der Gemeinde Hofbieber?

 Wir führen eine aktuelle Liste für freie Gewerbeflächen, die zum Verkauf stehen.

Sie möchten eine Gewerbefläche in der Gemeinde Hofbieber veräußern?

Wir führen eine Liste mit freien Gewerbeflächen. Wenn Ihre Fläche in diese Liste aufgenommen werden soll, teilen Sie uns bitte die Angaben zur Fläche, insbesondere Größe, Lage, Ausstattung und Preis mit. Ebenfalls bitten wir Sie, einen Ansprechpartner mit Telefonnummer, Fax etc. zu benennen und die Einverständniserklärung auszufüllen, damit wir Ihre Daten veröffentlichen können.

Zuständiger Ansprechpartner ist:

Herr Henkel
Tel. +49 (0) 6657 987-515
Fax +49 (0)6657 987-519
E-Mail: karl-otto.henkel@hofbieber.de

Centmarkt 2018

Große Gewerbeschau in der Ortsmitte Hofbieber

Hierdurch möchten wir alle Vereine, Verbände, Organisationen, Veranstalter auf den Termin der nächsten Gewerbeschau „Centmarkt“ aufmerksam machen:

Sonntag, 27. Mai 2018 (ganztags)

Zum Interesse aller Veranstaltungen bitten wir möglichst, auf Veranstaltungen in der Gemeinde an diesem Tag zu verzichten.

Klaus-Dieter Eckstein
Geschäftsführer Tourismus- und Gewerbeverein

 Logo Centmarkt Internet 240 Pixel

Woher stammt der Begriff „Centmarkt“ ?

Der Name des Centmarktes leitet sich keineswegs – wie viele Besucher vermuten – vom Cent, dem hundertsten Teil eines Euro ab. Vielmehr hat der „Centmarkt“ einen historischen Hintergrund. Hofbieber hatte Jahrhunderte lang - als Sitz des „Centgerichtes“ des zu Fulda gehörenden Amtes Bieberstein - eine wichtige Stellung für die gesamte Region inne. Dem Centgericht Hofbieber oblag neben der Gerichtsbarkeit über einfache Rechtsfälle - wie Streitereien unter Nachbarn, Grenzverletzungen usw. - auch die so genannte „hohe Gerichtsbarkeit“. Darunter verstand man das Recht über „Hals und Haupt“ zu urteilen. Mit anderen Worten, es konnten Todesurteile verhängt werden. Das Gericht wurde unter freiem Himmel gehalten. Die Gerichtsstätte war „uff dem Berge beineben dem dorffe“  gelegen. Es war ein Platz; welcher noch heute „die Cent“ heißt.

Da es in früherer Zeit keine festen Rechtschreibregeln gab, gibt es eine Vielzahl von Schreibweisen für den Begriff „Cent“, so z.B. Zehnt, Zent, Cent oder Cehnt. Die Verantwortlichen der Gewerbeschau in Hofbieber haben sich vor einigen Jahren für die Schreibweise „Centmarkt“ entschieden. Auch in einer vorliegenden Karte aus dem Jahre 1771 ist der Begriff „Cent“ in dieser Schreibweise vorzufinden. (Text von Eberhardt Lauer)