Wiesen

Im Rahmen der Gebietsreform wurde 1972 die bis dahin eigenständige Gemeinde Wiesen der Groß-Gemeinde Hofbieber zugeordnet.

Der Ortsteil Wiesen hat zusammen mit Mittelberg heute ca. 350 Einwohner und liegt am westlichen Rand der Gemeinde Hofbieber.

Die Kerngemeinde Hofbieber als auch Fulda sind in weniger als 10 km zu erreichen.

Neben der guten Verkehrsanbindung nach Hofbieber und Fulda liegt  der Ortsteil  Wiesen auch unmittelbar am „Milseburg-Radweg“.

Dieser Radweg lädt zu  wunderschönen, familienfreundlichen Radtouren ein und dient als Verbindung sowohl zur Rhön und Thüringen als auch nach Fulda und den jeweils anschließenden Radwegen.

Trotz zahlreicher struktureller und auch wirtschaftlicher Veränderungen hat Wiesen dennoch bis heute den Charakter und Charme eines ruhigen und ländlichen Dorfes nicht verloren. Dieser ist in der engen persönlichen und freundschaftlichen Verbundenheit und dem alltäglichen Miteinander der Bewohner sowie im aktiven Vereinsleben, in das auch die Ortsteile Mittelberg und Traisbach miteingebunden sind, deutlich spürbar.

Feste Bestandteile des Vereinslebens sind neben dem Sportclub SC Wiesen, dem Männergesangverein Wiesen-Traisbach, der Freiwilligen-Feuerwehr-Wiesen auch die erst kürzlich gegründete Dorfgemeinschaft-Wiesen e.V.

Besonderer Anziehungspunkt in Wiesen ist die im Jahre 1992 durch die katholische Kirchengemeinde neu errichtete Kirche, überwiegend erschaffen durch zahlreiche ehrenamtliche Eigenleistung sowie finanzieller Spenden der Bewohner. Einzig im Bistum Fulda wurden die hierin verwendeten Kirchenfenster von  Herrn Johannes Schreiter, Professor und  Doktor der Theologie, entworfen und in 2011 im Rahmen eines Festaktes eingeweiht.

Im Jahr 2015 feierte der Ortsteil Wiesen sein nunmehr 850-jähriges Ortsjubiläum.

Impressionen aus dem Ortsteil Wiesen